1. Damen auch am 2. Spieltag erfolgreich

Zum ersten Heimspieltag ging es am letzten Wochenende in der Brauereiturnhalle gegen den PSV Halle, sowie erneut gegen SV Motor Zeitz.

Gegen den Vorjahresdritten PSV Halle, die aufgrund von einigen wichtigen Abgängen mit veränderten Personal antraten, fanden wir nur sehr schwer ins Spiel und so musste beim 0:5 bereits die erste Auszeit genommen werden. Doch leider blieb diese erfolglos und so konnte der PSV die Führung weiter ausbauen. Irgendwie schien es, dass die Mädels noch komplett in der Kabine waren. Es mussten neue Impulse rein und so wurde beim Stand von 2:12 Jana für die krankheitsbedingt angeschlagene Isa und beim 3:13 Anne für Franzi gebracht. Punkt für Punkt kämpften sich die Mädels anschließend ran und konnten sogar eine Führung (20:18) erspielen. Leider nutzten sie aber nicht das Momentum zum Ende des Satzes, denn ein Angriffsfehler, sowie 2 Annahmefehler beendeten den Satz zu Gunsten der Gastmannschaft (22:25). Im zweiten Satz leider ein ähnliches Bild, erneut eine Auszeit beim 10:15 aus Bitterfelder Sicht, anschließend wieder ein Aufholjagd und am Ende aber das 25:23 und damit der Satzausgleich. Meinte man aber nun, dass der Knoten endlich geplatzt sei, so wurde man beim 18:25 doch wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Erst im 4. Satz konnte man endlich durch druckvolle Aufschläge und mit Kampf durch ein 25:17 den Satzausgleich wieder herstellen. Der entscheidende TieBreak begann sehr gut und wir erspielten uns eine 6:1 Führung. Leider schlichen sich anschließend wieder erneut unnütze Fehler ein, die wir in einem umkämpften Satz dann letztlich beim 15:13 wieder abstellten und 2 Punkte einfahren konnten.

Im zweiten Spiel des Tages trafen wir erneut auf Zeitz, die wir bereits in der Vorwoche mit 3:0 schlagen konnten. Mit dem nötigen Respekt und konzentriert gingen wir zu Werke und gewannen den ersten Satz klar mit 25:16. Im Zweiten lief wieder nicht viel zusammen und so mussten wir uns mit 25:20 geschlagen geben. In den Sätzen 3 und 4 merkte man zwar einigen Spielerinnen schon die schwindenden Kräfte an, jedoch konnten diese am Ende souverän mit 25:17 und 25:18 gewonnen werden. An dieser Stelle auch nochmal gute Besserung an die beiden Spieler, die sich leider beide im Spiel gegen uns an diesem Wochenende und an dem vorigen Wochenende teilweise schlimm verletzten.

5 wichtige Punkte konnten so an diesem Spieltag geholt werden. Nun gilt es sich auf das Spiel gegen den VC 97 Staßfurt am 15.10. vorzubereiten, wo wir ebenfalls versuchen wollen, wieder erfolgreich zu sein.

Es spielten: Isa (K), Shirin, Nele, Steffi, Andi, Anne, Franzi, Ari, Emmi, Jana und Heike

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie müsseneingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.