2.BL Erstes Heimspiel gegen den USC Braunschweig

Jeder der am 29.Oktober voriges Jahr beim Spiel in Krondorf gegen den USC Braunschweig anwesend war wird sich immer noch kopfschüttelnd an dieses unglaubliche Match erinnern. Der VC lag nach Sätzen 1:2 zurück und rettete sich nur mit viel Mühe in den fünften Satz. Beim 6:14 war das Match eigentlich entschieden.

Markus Knobloch (Bild ober Nr.10) servierte sieben Aufgaben in Folge und bereits beim 14:14 tobte die Halle. 18:16 gewann der VC Bitterfeld- Wolfen und schrieb mit diesem Spiel Geschichte. Alleine der Artikel dazu wurde über 1.400 mal gelesen(http://www.vc-bitterfeld-wolfen.de/der-schmale-grat-zwischen-euphorie-und-fassungslosigkeit/), denn jeder der von diesem Wunder hörte wollte Genaueres wissen.

Nun ist es eine schöne Erinnerung aber Vergangenheit und in beiden Teams gibt es nur noch die Hälfte der Spieler die das damalige Spiel miterlebten. Auch wenn das Spiel mit Sicherheit nicht wieder diesen Verlauf nehmen wird aber eins ist bei beiden Spielen gleich. Hansi Kreft stand damals für den erkrankten Darko Despotovic an der Seitenlinie und wird auch diesmal das Zepter führen. Die Ausgangslage ist für beide Teams gleich, denn beide verloren das Auftaktmach mit 0:3 (Braunschweig gegen Essen)

Hansi Kreft kann am Samstag auf alle Spieler zugreifen. In Schüttorf fehlte ja bekanntlich Libero Michael Haßmann. Auch konnte Kreft noch eine Woche an den Mängeln aus dem Schüttorf Spiel  arbeiten.

Die Vorbereitungen für das erste Heimspiel der Saison laufen bereits seit Anfang August auf Hochtouren. Es wurde erstmals in dieser Saison eine Task Force „Heimspiele“ ins Leben gerufen, die regelmäßig zusammen kommt. Es ging hier um die Dinge rund um das Spiel, um ein wirklich richtiges Event zu präsentieren. Es ist leider die Erkenntnis, dass „nur“ mit guter Volleyballkunst die Zuschauer heutzutage nicht hinter dem berühmten Ofen vorgelegt werden. Mit vielen kleinen Dingen soll das Spiel für Zuschauer attraktiver gestaltet werden.  Hier nur einige der Neuerungen. Das Spielfeld wird um 180 Grad gedreht, so können die Zuschauer viel besser Trainer und Auswechselspieler beobachten und mitverfolgen und  nicht wie bisher nur ihre Rücken sehen. Ein neuer Hallensprecher soll für richtig Power sorgen und vor allem vor dem Spiel mit Informationen und Interviews für gute Stimmung  sorgen.  Auch die zehn Minuten Pause soll mit Zuschauerspielchen und anderen Aktionen beste Unterhaltung bieten. Nach dem Spiel werden sich die Spieler im Foyer hautnah den Fans zeigen und bei einem gemütlichen Bierchen der Spieltag ausklingen zu  lassen.

Im Ergebnis der Arbeit dieser „Heimspielgruppe“ gibt es jetzt auch eine Fanbeauftrage. Sie wird am Einlass kräftig die Werbetrommel für unsere Busfanfahrt am 24.November nach Lindow- Gransse rühren. Dazu kann man bei Ihr an einer Verlosung teilnehmen wer das richtige Ergebnis tippt. Und einer der Preise ist die kostenlose Fahrt nach Gransee im Fan Bus.

Ich verspreche die nächste Saison wird in jeder Hinsicht spannend und wer dies nicht verpassen möchte der sollte sich am Samstag rechtzeitig auf den Weg in die Turnhalle Krondorf machen wenn um 19:00 Uhr die Partie VC Bitterfeld- Wolfen gegen den USC Braunschweig angepfiffen wird.

Ja und vielleicht gibt es dann ja sogar ein ähnlich spannendes Match wie im Vorjahr.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie müsseneingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.