2. Herren sucht nach Umbruch immer noch ihre Form

Am Sonntag war es soweit und die 2. Herren hatte in der Brauereiturnhalle die Landesauswahl und den Tabellenführer WSG 78 Wolfen zu Gast.

Gegen die Landesauswahl gelang wie bereits beim Spieltag zuvor ein klares 3:0 (12, 17, 16), wobei sich hier leider Maik im Rücken so zerrte, dass er für das darauf folgende Spiel gegen die WSG nicht zur Verfügung stand. Auch Steffen ging angeschlagen in diesen Spieltag. Nichtsdestotrotz wollten wir natürlich den Tabellenführer ärgern und ihnen die erste Niederlage beibringen. Dies sollte keine leichte Aufgabe werden, denn mit Nils Naumann und Denny Avila verließen zwei Leistungsträger der letzten Saison den VC in Richtung WSG. Das Trainergespann Flücksche/Tilo begann mit dem Sechser, der auch gegen die Landesauswahl erfolgreich war und schnell war eine 13:9 Führung heraus geholt. Doch leider konnte das bis dato gezeigte nicht weiter abgerufen werden und die WSG kämpfte sich wieder Punkt für Punkt ran. Mit 25:23 musste sich der VC letztlich im ersten Satz geschlagen geben. Im Zweiten konnten wir zwar ebenfalls einige Akzente setzen, den 25:20 Satzverlust jedoch nicht verhindern. In Satz 3 sollte nun also die Wende kommen und es sah so aus als ob dies auch gelingen sollte, doch erneut mussten wir uns mit 25:23 knapp geschlagen geben.

Klar ist die erneute Niederlage im derzeitigen Kampf um den Klassenerhalt nicht gut, jedoch spielten wir gegen den ungeschlagenen Tabellenführer, der uns mit guter Blockarbeit immer wieder den Zahn zog. Weiterhin war der Kader an diesem Tag (8 Leute) nicht breit genug, um vielleicht nochmal zu reagieren. Trotzdem bleibt festzuhalten, dass besonders im Aufschlag zu wenig Druck gemacht wird, um die Gegner auch mal in Bedrängnis zu bringen. Weiterhin fällt auf, dass wir bei vermeintlich einfachen Bällen immer noch nicht in der Lage sind, diese dann auch mal in Punkte umzumünzen. Kurz um fehlt uns einfach die Konstantheit in unseren Aktionen, um Spiele auch mal zu unseren Gunsten zu entscheiden. Nun heißt es Mund abwischen und weiter hart trainieren, um endlich wieder was Zählbares zu holen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie müsseneingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.