Adler fliegen zu hoch

Die Mission Adler zähmen war leider nicht von Erfolg gekrönt. Um 20.00 Uhr ging es in der Hein-Dahlinger-Halle in Kiel auf´s Parkett. Vom Ergebnis her zeichnet sich über das gesamte Spiel hinweg ein ähnliches Bild. Bis etwa 10 Punkte liegen beide Team fast gleichauf, doch konnte das Niveau in allen drei Sätzen nicht gehalten werden. Mit einem 0:3 (15:25 18:25, 17:25) gelang es den BiWo´s nicht, Punkte zu erhaschen. In Kiel flogen die Adler leider zu hoch. Viel wurde bei den Bitterfeld-Wolfener´n probiert, in der Aufstellung gewechselt und das Positionskarussel fleißg gedreht, doch der Durchbruch wollte nicht gelingen.


Jetzt heißt es estmal kurze Pause vom Volleyballsport und Kräfte sammeln für´s neue Jahr. Da geht es schon am 04.01.2020 zum Schlagabtausch zu den Jungs nach Bocholt und die Woche darauf, am 11.01. gibt´s in der Sporthalle Krondorf das erste Heimspiel des neues Jahres. Also Termin schon mal rot im Kalender vermerken!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie müsseneingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.