BiWo´s machen letztes Heimspiel zu einem Fest

Die BiWo´s machen ihr Versprechen wahr und hauen zum letzten Spiel in eigener Halle nicht nur glatte drei Punkte raus, nein – sie zelebrieren geradezu ein unfassbar geiles Fest des Abschieds aus der Volleyball Bundesliga Heimspielsaison 2018/19 und machen noch einmal glückliche Fans.

Zum einen wäre da das Spiel an sich; ein fantastischer Auftritt des Teams. Hier haben die BiWo´s nochmal alles reingeworfen, was über die Saison noch nicht verbraucht wurde. Phänomenale Ballwechsel, unglaubliche Abwehraktionen, gigantische Angriffskombinationen – eine Augenweide für jeden Volleyball-Enthusiasten! Absolut verdient gewinnt das Team am Ende 3:1 / 98:85 (25:23 23:25 25:18 25:19) vor tobendender Fankulisse.

Apropos Fankulisse: Diese verabschiedete vor dem Spiel zwei ihrer Stars aus dem Team. Ein besonderer Publikumsliebling, Zuspieler Travis Hudson, der immer für einen Spaß gut ist, wird nach dieser Saison zurück zu seiner Familie in die USA gehen. Einer unserer Riesen, Niklas Rudolf, wird sein Studium in eine andere Stadt verlegen und verlässt somit schweren Herzens das Team. Beide Stars erhielten noch einmal einen würdigenden letzten Einsatz auf dem grünen Parkett der Sporthalle in Krondorf.

In rappelvoller Halle wurde den Fans nicht nur Volleyball allererster Güte präsentiert, sondern ein Event, welches der Saison das Sahnehäubchen aufsetzte. Zum ersten Mal war die Cheerleadergruppe Black White Cats aus dem benachbarten Dessau in Bitterfeld-Wolfen zu Gast. Mit einer atemberaubenden Show in der 10-Minuten Pause und vielen weiteren kleineren Showeinlagen werteten sie das Event weiter auf und heizten die Halle ordentlich an. Sie gaben damit eine ganz klare Empfehlung für die nächste Saison ab und sicher wird man die Mädels dann auch wieder bei Heimspielen der BiWo´s sehen.

Die Fans in der Halle wurden aber auch kulinarisch bestens versorgt. Die Gewinner der BiWo SmashEis-Wahl, der Nougat-Smash und der Joghurt-Heidelbeer-Smash, feierten Premiere. So sah der kleine Eiswagen am Ende des Tages schon ganz schön leer aus – zur Freude der jungen Volleyballer des Vereins, denen der größte Teil des Erlöses zu Gute kommt. Auch das Fass Freibier, welches zur Feier des Tages angeschlagen wurde, war letztlich ratzeleer.

Sehr zur Freude des Vereins konnte zudem ein neuer Besucherrekord verkündet werden. Inzwischen spielen die BiWo´s ihre siebente Saison in der 2. Volleyball Bundesliga, doch in noch keiner zuvor waren so viele Fans in der Halle wie 2018/19. Die Fangemeinde wächst zusehends und langsam werden die freien Plätze auf der Tribüne rar.

Es gibt zwar nächsten Samstag noch ein letztes Spiel in Kiel, die Vorbereitungen auf die kommende Saison 2019/20 laufen aber bereits auf Hochtouren. Für diese gibt es morgen schon erste Neuigkeiten zu vermelden, deshalb – stay tuned!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie müsseneingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.