Bundespokal Wiesbaden

Der letzte „große“ Wettkampf auf der „Bundesbühne“ stand für die Landesauswahlkader des Landes Sachsen-Anhalt beim großen Bundespokal in Wiesbaden an. Im bundesweiten Vergleich starteten insgesamt 12 weibliche Teams und 13 männliche Teams. Bei den Mädels gingen neben den 5 Spielerinnen des USV Halle, des SV Päd. Schönebeck, sowie des CV Mitteldeutschland auch 6 Spielerinnen des VC Bitterfeld-Wolfen an den Start. Betreut wurden diese von VC Trainer René Staffen, der die Anfrage bekam, ob er diese Auswahl für den letzten Bundespokal coachen kann. In spannenden Spielen mit teilweise beeindruckenden Ballwechseln und unbedingten Siegeswillen konnten die Mädels der Landesauswahl den bisher größten Erfolg des doch kleinen Volleyballverbandes Sachsen Anhalt verbuchen. Auch wenn es für den ganz großen Coup leider am Ende nicht gereicht hat, so ist der Gewinn der Silbermedaille gar nicht hoch genug einzuschätzen. Glückwunsch dafür.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie müsseneingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.