Einem ,,Stotterstart“ folgten 3 Punkte

Sonntag früh ging es für uns nach Zeitz. Nachdem wir in Peißen uns trafen und im Restaurant zur ,,Goldenen Möwe,, einen Kaffee tranken stotterte unser Bus und wir mussten ihn fremd starten ( Danke an Rene der mal schnell vorbei kam).

In Zeitz wartete auf uns die Damen von Motor Zeitz welche im letzten Jahr sehr souverän in der Landesliga ihre Kreise zogen und verdient aufgestiegen sind.

Nach einer Ansprache in der Kabine, bei welcher vor allem an die Konzentration, Selbstvertrauen und an den Spaß appelliert wurde begannen wir mit Franzi (Z), Steffi und Nele ( MB), Andi (D), Isa und Shirin(AA) sowie Emmi als Libero.

Der erste Satz lief ganz nach unseren Vorstellungen und wir gewannen dank guter Aufschläge und guter Feldabwehr sehr souverän mit 25-12.

Im zweiten ging es so weiter und bis 9-2 sah man keine Veränderung im Spiel. Leider ging uns dann die Konzentration etwas verloren und wir produzierten zu viele Eigenfehler und auch der Kampf der Zeitzer Damen wurde dann belohnt. Bei 16-16 war alles wieder offen und in der Auszeit wurde unseren Damen nochmal mitgeteilt das man sich alles erarbeiten muss und einem nichts geschenkt wird. Bei 21-20 gelang es uns dann mit drei Punkten abzusetzen so das wir den Satz dann mit 25-22 gewannen.

Im dritten Satz waren wir immer leicht vorne und bei 21-18 sollte man dann eigentlich den Satz runterspielen doch gelang uns dies leider nicht. Wir lagen plötzlich 24-25 zurück und mussten den Satzball von Zeitz abwehren. Dies gelang uns und nach kurzen hin und her stand am Ende 28-26 auf der Anzeigetafel.

Als Fazit lässt sich sagen das wir in der Feldabwehr einfach noch galliger werden müssen. Leider kommt der Ball nicht zu uns sondern wir müssen zum Ball. Im Angriff waren wir für das erste Spiel schon sehr souverän und machten wenige direkte Fehler. Annahme ist immer zu verbessern aber auch da war es schon schlechter. Ich denke das wir im Großen und Ganzen zufrieden sein können und nächste Woche am 30.09. um 10 Uhr in der Brauerei Turnhalle wieder gegen Zeitz und PSV Halle nachlegen wollen.

Für BiWo spielten: Anne, Steffi, Andi, Franzi, Heike, Nele, Emmi, Shirin, Isa und Ari

Es fehlten: Maria, Meni, Jana und Rene

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie müsseneingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.