Landesmeister U14 weiblich bleibt in Bitterfeld

Am Samstag fand die Landesmeisterschaft der weiblichen U14 vor heimischen Publikum statt. Unsere Mädels gingen, auf Grund der Ergebnisse aus den Punktspieltagen zuvor, als Favoriten an den Start und wollten dieser Rolle auch gerecht werden. In der Vorrunde traf man auf die WSG 78 Wolfen und den SV Zörbig. Beide Spiele wurden klar und deutlich gewonnen. Als Gruppenerster trat unser Team dann in der Zwischenrunde gegen die Mädels aus Zeitz an. Auch die Zeitzerinnen hatten dem Bitterfelder Spiel nicht viel entgegen zu setzen und so gewannen unsere Mädels

mit 25: 8 und 25:16. Im zweiten Zwischenrundenspiel setzte sich der USV Halle 1 gegen den SV Zörbig genauso souverän durch. Damit standen die beiden Finalisten mit dem USV Halle 1 und dem VCBW 1 fest.

Es war klar, dass die Hallenserinnen unseren Mädels einiges mehr entgegensetzen werden als es in den Spielen zuvor der Fall war. Etwas nervös, gepaart mit mehren Unsicherheiten im Spielaufbau, starteten die Bitterfelder ins Spiel. Gute Aufschläge verschafften unserem Team immer mal wieder einen kleinen Punktevorsprung, welcher jedoch im Verlauf des Satzes nie ausgebaut werden konnte. Dementsprechend knapp endete der erste Satz mit 25:23 für den VCBW. Durch den Satzgewinn bestärkt, gingen unsere Mädels selbstbewusster in den zweiten Satz. Jetzt klappten nicht nur die Aufschläge, auch begründet in einem besseren Spielaufbau konnten wir mit unseren Angriffe immer wieder punkten. Das Spiel der USV-Mädchen wurde zusehends durchschaubarer. Souverän konnte dieser Satz mit 25:14 beendet werden und die Volleyballerinnen des VCBW durften sich berechtigt über den Landesmeistertitel freuen. Riesengroß war auch die Freude über die neuen Trikots, die man zur Nordostdeutschen Meisterschaft einweihen wird.

Landesmeister wurden: Kapitän Lisa, Lena, Larissa, Timea, Jocelyne, Jessica, Melanie und Josefine. Herzlichen Glückwunsch!

Platz drei und damit die Bronzemedaille sicherten sich die Mädels der SG Chemie Zeitz und verwiesen den SV Zörbig auf Platz 4.

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie müsseneingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.