Man sieht sich immer zwei mal

Zeit wieder zu punkten – das ist das Motto der Bitterfeld-Wolfener. Schon diesen Samstag könnte es für die BiWo´s einen Platz nach oben gehen. Dafür muss das Team aber eine wichtige Hürde nehmen – einen Sieg gegen das Team aus Schüttorf.

Aktuell stehen die Jungs aus Niedersachsen auf Rang 3 der Tabelle. Es wird also nicht einfach, diesem Team Punkte abzuringen. Doch unmöglich scheint dies nicht. In der Hinrunde konnte mit arg geschrumpften Kader ein Satz gewonnen werden. Zum Glück ist der Kader der BiWo´s voraussichtlich wieder komplett am Start und in Spergau haben selbst die jungen Wilden Nachwuchstalente des VC Bitterfeld-Wolfen zeigen können, dass hier noch viel Potenzial schlummert. Beim zweiten Wiedersehen sollen es in heimischer Halle also drei Punkte werden. Eine gesunde Mischung aus Erfahrung und jugentlichem Ehrgeiz könnte gegen Schüttorf der Schlüssel zum Erfolg sein.

Man darf also gespannt sein was möglich ist, wenn das Team munter und ohne lange Anfahrt in Bitterfeld-Wolfen auf dem Krondorfer Parkett Vollgas gibt. An dieser Stelle möchten wir uns auch jetzt schon bei unseren treuen Fans bedanken, die selbst in so schwierigen Zeiten zu ihrem Team stehen – DANKE!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie müsseneingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.