Noch einmal die Fans glücklich machen…

…das haben sich die BiWo´s für das letzte Heimspiel der aktuellen Saison vorgenommen. Bei den letzten beiden Spielen sollen nochmal gut Punkte gemacht werden. Davon werden noch genau sechs vergeben. Danach sind alle 22 Spiele der Saison 2018/19 gespielt.


Der Gegner dieses Spiels, der TuB Bocholt, steht in der aktuellen Tabelle mit ebenso 32 Punkten, aber zwei gewonnenen Spielen mehr, direkt vor den BiWo´s auf Platz 6. Mit einem Sieg würden sich die Bitterfeld-Wolfener direkt auf Platz 6 schieben, verliert Moers gegen Warnemünde, ginge es sogar noch einen Platz nach oben auf Rang 5. Rein rechnerisch wäre am Saisonende sogar noch Platz 3 möglich, angesichts der noch anstehenden Ansetzungen jedoch ein unwahrscheinliches Szenario. Unter den achten Platz zu rutschen ist aber nicht mehr möglich.


Eine gut gefüllte Halle ist man in Bitterfeld-Wolfen ja inzwischen gewohnt. Gerade beim letzten Heimspiel werden die Fans ihre Mannschaft aber wohl nochmal mit einer extra Portion Motivation von den Rängen überschütten. Auch der Verein hat keine Kosten und Mühen gescheut, dieses letzte Spiel daheim zu einem großartigen Event werden zu lassen.


Speziell für den letzten Spieltag wurden von den Fans zwei BiWo-Volleyballer-Eiskreationen gewählt, welche beim Spiel vernascht werden können. Neben dem wohl ersten Volleyballer-Eis der Welt, gibt der Verein ein Fass Freibier für die treuen Fans als Dankeschön obendrauf. Und die Cheerleader „Black White Cats“ aus dem benachbarten Dessau werden die Halle zusätzlich einheizen – na wenn es dann nicht wird?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie müsseneingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.