U13 w Zweiter Cup innerhalb von zwei Wochen – Krönung einer erfolgreichen Saisonvorbereitung

Dank der intensiven Arbeit aller Mädels und Trainer, erntete das U13 w – Team des VC Bitterfeld-Wolfen die süßen und verdienten Früchte der zielorientierten Saisonvorbereitung. Nach dem Cup-Sieg bei den L.E. Volleys e.V. vor 2 Wochen, hatten die Mädels Lust auf mehr. Das mit so gut wie allen hochkarätigen Ostdeutschen Teams gespickte Turnier des SC Potsdam kam da genau im richtigen Moment, um zu sehen wo man steht.

Die Vorrundengegner hießen VC Dresden m 1, SG Einheit Zepernick w, Schweriner SC w 2 und VSV Grün Weiß Erkner w. Auch wenn sich die Mädels ohne Satzverlust den ersten Platz in der Staffel holten,konnte man phasenweisen mit der gezeigten Leistung nicht zufrieden sein, da sich zu viele Unkonzentriertheiten und einfache Fehler einschlichen. Da war noch Luft nach oben. Nach ein paar ernsten Worten der Trainer zum ersten Turniertag ging es für die Mädels nach dem Abendbrot in die Unterkunft.

Am Finaltag stotterte der VC-Motor zu Beginn des Viertelfinalspiels gegen die Schweriner Jungs, wurde aber von Franzi, unserer jungen Trainerin, perfekt eingestellt, sodass nach dem Satzverlust keine Zweifel mehr aufkamen. Das Spiel wurde gedreht und deutlich gewonnen. Dann kam es zum 2. Akt gegen den Schweriner SC. Nach den Jungs ist vor den Mädels. Alle wissen um die Gefahr, den die Hochburg des Nordens ausstrahlt. Der mittlerweile betriebswarme VC-Motor schnurrte wie ein Kätzchen und lies denSchweriner Mädels nicht den Hauch einer Chance. Die Worte vom Vortag schienen gewirkt zu haben. Denn die Mädels zeigten nun mehr Bewegung, reduzierten die Eigenfehler und agierten mutig und clever beim Angriff.

Der Finalgegner waren die jungen Damen vom SG Rotation Prenzlauerberg 1. Die Mannschaft galt als Favorit auf den ersten Platz. Aber davon ließen sich unsere Mädchen nicht beeinflussen. Sie waren heiß auf Gold und so spielten sie auch. Ein Match auf „fast“ Augenhöhe (die Mädels waren echt groß ;-)). Nach zwei knappen Sätzen und schönen Ballwechseln, setzten sich die bessere Defensive, das geschulte Auge und der größere Biss durch. Gold für Bi-Wo.

Neben der Goldmedaille wurde unsere Klara auch noch zur besten Spielerin des Turniers gewählt. (Die Trainer aller Teams wählten 2 Spielerinnen und 2 Spieler als beste Spieler/-innen des Turniers) Herzlichen Glückwunsch liebe Klara. Vielen Dank an die mitgereisten Fans, die die Mannschaft lautstark von den Rängen unterstützten, an unsere Biw-Wo Youngstars, die unsere Mädels am Spielfeldrand anfeuerten und das Organisationsteam aus Potsdam, das ein sehr gutes Turnier auf die Beine stellte.

Der größte Dank geht an unsere Mädels (Klara, Johanna, Lucy, Savanna, Neela und Anni), ohne die hier nichts zu Lesen wäre.

Viel Spaß und Erfolg für die U13, U14 und U16 in der Saison 2018/19.“

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie müsseneingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.