U18 erneut ohne Mühen

Am vergangenen Samstag war es wieder soweit und der 3. Spieltag der U18 weiblich in Schönebeck fand statt.

Da Trainer René an diesem Wochenende verhindert war, sprang Sarah’s Mutti Marén als Trainer ein. Ziel war es in der LK1 zu verbleiben und einige Sachen auszuprobieren. Nachdem wir die erste Runde gepfiffen hatten, sollten wir anschließend 4 Spiele vor der Brust haben. Im ersten Spiel gelang uns ein klares 25:15 und 25:12 gegen den USV Halle. Im Spiel 2 gegen die Vertretung des VC 97 Staßfurt gelang ebenfalls ein deutliches 25:9 und 25:12. Auch gegen den die HSG Merseburg ließen die Mädels nichts anbrennen und siegten mit 25:12 und 25:16. Im letzten Spiel gegen den Gastgebers SV Päd. Schönebeck konnte auch ein nie gefährdeter 25:15 und 25:14 Sieg eingefahren werden. Mit 8:0 Sätzen und 200:104 Bällen konnte auch an diesem Spieltag die LK1 gehalten werden. Weiter geht es nun mit der U18 am 9.12.. Eine Woche zuvor findet für die Mädchen das Finale der U20 weiblich statt. Hier warten bereits in der Vorrunde mit dem Vorjahresdritten VC 97 Staßfurt und dem vorjährigen Landesmeister USV Halle zwei schwere Brocken.

Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an Marén, die als Trainerin eingesprungen ist, sowie an Fa. Glauer für den Fahrdienst.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie müsseneingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.